Monstar (tvN, Mnet, KM und Onstyle)

Monstar

 

DetailsTitel in Hangul: 몬스타
Erscheinungsjahr: 2013
Episodenanzahl: 12
Genre: Romanze, Musik, Schule

 

HauptdarstellerMonstar

 

Story

Yoon Sul Chan ist ein verwöhnter und kaltschneuziger Teeniestar, er gerät durch sein aufbrausendes Wesen immer wieder in Schwierigkeiten. Eines Tages wird er an eine neue Schule versetzt, wo er seinen Abschluss machen soll. Dort schließt er sich der Schulband an ohne zu ahnen das dies wohl die schwierigeste Prüfung seines Lebens wird. Ein Drama über Freundschaft, Liebe und Träume ein Star zu sein.

 

Trailer

 

Meine MeinungWieder ein Drama was ich gesehen habe und nun ein paar Worte darüber verlieren möchte. Denkt bitte daran, wenn ich es noch nicht gesehen habt, dann lest lieber nicht, da definitiv Spoiler enthalten sind!

Und bitte liebe Leute denkt daran, was ich hier schreibe ist meine Meinung, ihr könnt euch eure eigene bilden, indem ihr das Drama schaut. Ich will mit meinem Post definiv kein Drama kaputt reden. Danke

 

Nun aber zum Drama Monstar. Es wird mir sicherlich nicht schwer fallen etwas darüber zu schreiben. 

Monstar (1)

Monstar war für mich eigentlich ein Lückenfüller, weil ich auf ein anspruchsvolleres Drama gerade gewartet habe und nicht ohne Drama da stehen wollte und da ich eigentlich ein Fan von Musikdramen bin, dachte ich mir, schauste es dir mal an.

Leider war die erste Folge schon ziemlich ernüchtern, langweilig will ich sagen, dennoch halte ich ja meine Dramen durch und hab weiter geschaut.

Doch leider kann das Drama selten meine Aufmerksamkeit halten, der Hauptdarsteller, war in meinen Augen nur ein nerviges kleines Kind, ja er sollte so dargestellt werden, aber ist es nicht meist so, dass sie sich dann im laufe des Dramas ändern? Viel Änderung konnte ich bei ihm aber nicht erkennen. Seine Eifersucht ging mir tierisch auf die Nerven und dass er ständig wegen jedem Mist sauer ist, dass ebenfalls, es zog sich leider durch das ganze Drama und hat die schönen Momente echt bissel kaputt gemacht.

Monstar (5)

Schöne Momente waren zum Beispiel: Das Beatboxen, dass fand ich super toll, auch die Musik ist echt super gewesen, hat mir sehr gut gefallen. Und die Story um Kim Na Na hat mir besser gefallen, als die Hauptstory. Wenn es diese Momenten gab, wo sie ihrem Schwarm zufällig über den Weg läuft und man merkt, dass da irgendwas zwischen den Beiden ist. Fand ich super. Ihre Stimme muss ich ja wohl nicht erwähnen..Monstar (9)Darüber hinaus, waren die kleinen Alltagsgeschichten angenehme Abwechslung und der Fokus war nicht nur auf die Hauptakteuer gerichtet, ich hätte mir jedoch mehr Hintergrund dazu gewünscht. Zum Beispiel, als ein Mitschüler die Schule nicht mehr ertragen kann und vom Dach springen will. Da hab ich schon mitgefiebert, weil ich glaube das vielen Schülern so geht. Zumindest ich wäre gerne in der Schulzeit irgendwo runter gesprungen, weil ich wieder mal gehänselt wurde oder weil meine Noten den Bach runter gingen. Ich konnte diese Szenen total nachempfinden. Leider fehlte dann aber mehr Hintergrund, was ich schade fand, denn solche Nebenstorys machen ein Drama auch interessant, zumal es ein seichtes Drama wie dieses hier ist.Monstar (8)Mit der Hauptdarstellerin konnte ich auch gar nichts anfangen, sie war so gekünstelt, ich fand sie sollte nochmal zur Schauspielschule. Sie weinte total gekünstelt, bei ihr kam für mich Null Emotion rüber. Bis zum Schluss hat man auch nicht das Gefühl gehabt, dass sie weiß zu wem sie gehören möchte. Sie sieht zwar niedlich aus, aber mehr war dann auch nicht. Das hat mich immer so bissel an Playfull Kiss erinnert, die kleine dort konnte ich auch nicht wirklich leiden, wobei es hier gott sei dank, nicht so nervig war.. ^^Monstar (6)Im Allgemeinen hat mich das Ende nicht überzeugt, es war irgendwie so offen, so als ob man sich die Option offen hält, dass evtl. noch was kommen könnte. Im Großen und Ganzen war ich froh, dass es vorbei war.

Mein Fazit: Wer nicht auf die Story schaut und sich an Musik erfreut, dem sei das Drama ans Herz gelegt, es hat super Musik. Wer aber große Gefühle erwartet, dem lege ich nur den Trailer ans Herz, der verpackt es besser als es ist.

 

Deutsche Subs (Link)Momentan kein offizeller dt. Sub

kein dt. sub

 

Bewertung(Legende: 5 = sehr gut, 4 = gut, 3 = geht so, 2 = schlecht, 1 = kannste vergessen)

Bewertung_Monstar

 

 

2 Kommentare zu “Monstar (tvN, Mnet, KM und Onstyle)

  1. Ich empfand es, als eine passende Abendunterhaltung, ohne viel nachzudenken.  Macht eure Erfahrung. 🙂

     

  2. Ich hab es gesehen und fand es eigentlich ganz nett, aber nichts, was ich noch mal gucken würde. 🙂

    Man darf bei dem Drama nicht vergessen, dass dort Freundschaft an erster Stelle steht und wie diese bei so vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten entsteht. Wer bei Monstar auf ein Liebesdrama hofft, der wird leider enttäuscht.^^

    Was ist an dem Drama gut fand, war der Aufbau der Gruppe/Clique. Jeder hatte seine eigenen Probleme gehabt, aber alle haben irgendwie zueinander gefunden und das macht dieses Drama am Ende aus. 🙂 Das haben leider sehr viele nicht verstanden und sich dann am Ende aufgeregt, weil das ja mit der Liebe gar nicht so war, wie sie es gerne haben wollten. xD

    Solte man trotzdem mal gesehen haben.^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*