You’re All Surrounded (SBS)

You're all Surrounded

 

Titel in Hangul: 너희들은 포위됐다
Erscheinungsjahr: 2014
Episodenanzahl: 20
Genre: Romanze, Komödie, Action

 

 

Vier junge Polizisten wechseln zur Station nach Gangnam. Dort müssen sie sich nicht nur gegen Vorgesetzte wie Seo Pan Suk zur wehr setzen sondern auch noch gegen die Tücken des Berufsalltags.

Und ein Fall lässt dabei keinen los, der Fall des Krankenschwestermordes und des verschwindens von Kim Ji Yong. Kann dieser Fall jemals gelöst werden?

 

 

Bitte dran denken, Spoilergefahr!!!!!

Dieses Drama wollte ich unbedingt sehen, weil es so viel gelobt wurde und ich eigentlich nur Gutes darüber hörte.

Gesagt getan, ich habe es mir angeschaut, schon die erste Folge hat mein Herz erobert, zum einen wegen des Busandialektes, den ich echt total mag und zum anderen, weil es sehr viele Momente gab, wo ich herzlich lachen, aber auch grübeln musste. Es wird gleich zu Anfang erklärt, worum es geht und was das Hauptaugenmerk dieser Serie sein soll. 

Was mir sehr gut gefallen hat, dass so viele bekannte Gesichter unter den Schauspielern waren, dann der mitunter versteckte Humor, siehe das überqueren der Straße, was sehr stark an die Beatles erinnert hat, nur mal um ein Beispiel zu nennen. Ich hatte sehr oft Grund zum lachen.

Aber dann gab es auch Fälle, wo ich Gänsehaut bekam, zum Beispiel der Tod des kleinen Jungen oder wie Soo Sun's Mutter verprügelt wird und manch anderer Fall. Das war mitunter schon ziemlich nervenaufreibend.

Beeindruckend fand ich auch, wie Dae Gu dargestellt wurde, er hatte ein fotografisches Gedächtnis und das fand ich dann schon sehr interessant, leider hat diese "Gabe" im Laufe der Geschichte nachgelassen oder sagen wir so, ihr wurde keine Beachtung mehr geschenkt. Was mich persönlich wiedermal gestört hat an Seung Ki, dass er wieder heulte und heulte, obwohl es diesmal nicht so übertrieben war wie bei Gu Family Book. Aber mindestens 2x heulen ist Pflicht in einem Drama ich persönlich bin da kein Fan von. Dennoch war diese Rolle gut, ich mochte sie und ich habe immer mitgefiebert, was ihm wohl als nächstes passiert und ob sie den Fall lösen, der ihm ja so am Herzen lag. Darüber hinaus, sind die "Liebesszenen" ja eh sein Ding und waren hier auch wieder total niedlich.

Mein Lieblingscharakter war aber der TL Seo Pan Suk, ich habe so oft herzlich mit ihm lachen müssen, so oft mit ihm getrauert und so oft einfach nur gesagt, mein Gott, der ist so was von süß. Es hat mir persönlich wahnsinnigen Spaß gemacht, diese Rolle zu verfolgen. 

Eine Szene wo ich vor lachen fast vom Stuhl fiel, war als er mit ansehen musste, wie Dae Gu sich vorbeugt und Soo Sun küsst, da war er so erschrocken, dass er gleich kehrt gemacht hat und sich setzen musste, ich habe darüber echt herzlich gelacht, weil die Mimik vom TL so süß war. Manchmal hätte man auch meinen können, dass er sich in einen seiner Schützlinge verliebt hat, so wie er schaute, aber dann wiederum auch nicht, die Macher des Dramas, haben stark mit den Eintrücken und Gefühlen der Zuschauer gespielt, dass hat mir sehr gefallen. Im übrigen kommen dann so Beziehungen raus, mit denen gar keiner rechnet und die dann zu beobachten, ist auch total schön.

Allgemein, fand ich den wachsenden Zusammenhalt der Gruppe sehr schön, jeder hat sozusagen jedem irgendwie geholfen und jeder hat für die Gruppe seinen Beitrag geleistet.

Dieses Drama war mitunter nicht nur lustig, sondern war auch sehr spannend, man konnte sozusagen niemandem trauen, bestes Beispiel war dass der Auftragsmörder selber zum Opfer wurde, wobei ich nicht ganz verstand, warum Dae Gu ihn dann noch gerettet hat in diesem Moment. Dann gab es schlimmer Messerstechereien und schwere Unfälle, da wiederum hat mich gewundert, warum sie als Polizei sich nicht auch gleich um den Unfallverursacher gekümmert haben, ich rechne das jetzt einfach mal dem dramatischen Akt zu, der mit Logik ja nichts zu tun hat. Auch war für mich unverständlich, wie die "Bösen" mit Polizisten alles machen können, wie zum Beispiel sie verprügeln oder Hinterherjagen und dergleichen. Das fand ich dann schon bissel übertrieben.

Überflüssig in dieser Hinsicht fand ich auch die Darstellung des Anwalts, der ging mir so was von auf die Nerven, dass ich den selber gerne verklagt hätte.

Zum Ende wird aber dann dennoch alles aufgeklärt und das Drama ist eine runde Sache.

Wer also ein Drama sucht, in dem er lachen, weinen und mitfiebern kann, der ist mit diesem Drama gut beraten, es ist süß, romantisch, herzlich und man kann sich gut in die Charaktere versetzen. Ich habe mir sehr gerne damit die Zeit vertrieben und kann es empfehlen.

 

 

(Legende: 5 = sehr gut, 4 = gut, 3 = geht so, 2 = schlecht, 1 = kannste vergessen)

 

 

Kommentar von “You’re All Surrounded (SBS)

  1. Es ist kein schlechter Drama aber ich muss sagen das er von mir nur eine 3 für die Story bekommt, da es für mich manchmal zu einseitig war dazu muss ich sagen es kann auch sein da mir  der Genre nicht gefallen hat, es war einfach zu wenig von romanze, was ich sehr bevorzuge. Trotzdem muss ich sagen das er für Action Fans wirklich gut gemacht ist. Das Ende war passend man kann nichts daran aussetzen.

    Insgesamt würde ich dem Drama 7 von 10 Sternen geben 😀  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*