Hello my Teacher (SBS)

Hello my Teacher

 

DetailsTitel in Hangul: 건빵선생과 별사탕
Erscheinungsjahr: 2005
Episodenanzahl: 16
Genre: Romanze, Drama, Schule

 

Hauptdarsteller

 

Story

Durch ein Missverständnis zwischen ihren Lehrern und Na Bo Ri wird sie als Rowdie der Schule abgestempelt. Doch Na Bo Ri, will es den Lehrern beweisen. Sie kehrt an ihre Schule selber als Lehrerin zurück und will zeigen, was aus ihr geworden ist. Leider steht zwischen ihrer Festanstellung und einem Scheitern der Schüler Park Tae In, auf den Na Bo Ri aufpassen soll, dass er keinen Mist baut. Dies ist aber nicht so einfach und dann ist da ja auch noch Na Bo Ri's große Jugendliebe.. 

 

Trailer

 

Meine Meinung

Endlich mal eine neue Kritik, diesmal zu einem etwas älterem Drama, da ich es aber auf meiner Liste hatte, will ich es auch online bringen. Denkt dran, es gibt Spoiler im Text!

Ich muss gleich darauf hinweisen, es ist schon eine Weile her, dass ich das Drama sah, ich habe es zwar 2x geschaut, aber dennoch ist es mir nur sehr Schemenhaft im Gedächtnis geblieben. Na mal schauen, was ich so aufs Papier zaubern kann..

 

Gleich der Anfang des Dramas hat mich etwas verwirrt, es wird die Person Na Bo Ri vorgestellt, wie sie als Schülerin war oder gesehen wurde, wie es zu der Prügellei kommt und die Auflösung dessen ist schon ziemlich lustig gewesen. Das sie dadurch einen Ruf weg hatte, war klar. Leider konnte sie sich nicht mal rechtfertigen oder es selber auflösen, irgendwie hat keiner richtig zugehört oder mal versucht, etwas zu verstehen. Typisch Lehrer, dachte ich nur.

Na Bo Ri kommt dann als frisch gebackene Lehrerin an diese Schule zurück und kaum zwei Sekunden da, hat sie schon wieder Ärger, die kann einem schon bissel leid tun. Als sie sich dann noch um den Schüler Park Tae In konnte ich mir denken, dass es sich nur um einen Dreiecksbeziehung handeln kann. Obwohl ich persönlich dass immer etwas komisch finde, wenn ein Schüler und eine Lehrerin anbandeln. Was hier aber erstmal mit Anführungstrichen zu sehen ist, weil Na Bo Ri das alles abschmettert. Zum Beispiel als Park Tae In extra für sie arbeiten geht um ihr ein Geschenk zu kaufen und sie es einfach weiter verschenkt. War für für Tae In ein Schlag ins Gesicht, ich fand es auch nicht nett ehrlich gesagt..

hello-my-teacher-9 hello-my-teacher-10

Mir fiel in diesem Drama auf, dass die Story sich viel um die Probleme der Schüler bewegte, jeden Tag hatte ein Schüler ein anderes Problem, jeden Tag durfte Na Bo Ri einen Schüler aus dem Schlamassel ziehen, was ich als etwas nervig empfand. Oder besser gesagt, welche Lehrerin ist so Naiv und lässt sich von ihren Schülern so unter Druck setzen? Das war meines erachtens etwas sehr weit her geholt. Ich glaube, dass war eine Klasse von denen die Koreaner träumen, weil es sie so nicht geben wird oder kann. 

Das die Story sich dann bald nur noch um Na Bo Ri und Park Tae In dreht war schnell abzusehen. Obwohl Na Bo Ri am Anfang noch an ihrer ersten großen Liebe fest hält, der ebenfalls Lehrer an dieser Schule ist und Na Bo Ri ihn schon als Schülerin gut fand, was ich immer noch "pervers" finde, gibt sie doch dann scheinbar schnell ihrer große Liebe auf. Zumindest finde ich das, wenn man seit Schulzeiten in jemand verknallt ist.

hello-my-teacher-12 hello-my-teacher-13

Park Tae In ging mir nach einer Weile ziemlich auf den Keks, was am Anfang lustig begann und mich oft zum lachen brachte, ging mir nach einer Weile tierisch auf die Nerven. Er war so anghänglich. Die Geschenke und Gesten für sie fand ich süß, aber einfach übertrieben, ich wäre schon längst schreiend weg gerannt. Darüber hinaus, fand ich ihn irgendwie pervers, als er sich zum Beispiel in ihr Bett legt. Ich war mitunter sogar so genervt, dass ich wütend auf ihn wurde, weil er so penetrant war. Ich hätte mir gewünscht, dass sie ihn zum Teufel jagt. Aber dann wäre ja das Drama futsch, also musste ich schauen, was noch so kommt.

hello-my-teacher-15

Und wie sollte es auch anders sein, taucht von Na Bo Ri's großer Liebe, die Ex-Freundin auf und schon hatte ich ein neues Opfer, was ich hassen konnte.  Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass das Drama gestreckt wurde, damit man noch etwas Zeit zum Ende schinden konnte, überflüssig und langweilig.

Trotz aller Umstände sind Na Bo Ri und ihre große Liebe an dem Punkt, dass beide heiraten wollen, nach tausend mal hin und her und ja und nein. Doch sie und Hyun Woo dürfen nur heiraten, wenn seine Schwester, die mittlerweile die Schuldirektorin ist ja dazu sagt. Warum? Darf er als Mann nicht selber entscheiden? Und da wären wir wieder beim Thema wie strecke ich ein Drama unnötig.

Na gut, es musste ja kommen, wie es kommen musste, Na Bo Ri überlegt, ob es richtig ist, Hyun Woo zu heiraten, weil sie dadaurch die Schule und ihrer Schüler verlassen musst, zweifelt sie. Sie heult sich dann wieder bei Park Tae In aus, wie so ziemlich oft in diesem Drama, im Allgemeinen wurde in dem Drama viel geheult, nicht nur Na Bo Ri sondern auch Park Tae In war ständig am heulen. Weil sie sich betrinkt um Klarheit zu bekommen und dann auf der Couch von Tae In einschläft, sieht es am nächsten Morgen so aus, als hätten beide die Nacht zusammen verbracht, für Koreaner scheinbar als hätten sie miteinander geschlafen. Was ich ziemlich absurd fand, denn beide hatten ihre Kleidung noch an. Die Familie sagt daraufhin die Hochzeit ab, weil sie denken, dass Na Bo Ri mit beiden "Männern" flirtet.

Das die Beziehung dadurch kaputt geht, brauch ich ja nicht sagen, obwohl als Hyun Woo und Na Bo Ri Schluss machen, war das so echt emotionslos. Aber es wird ja erklärt, dass Hyun Woo denkt, er soll auf sie warten, weil sie noch nicht heiraten will. Was ich dann krass fand, war, dass Park Tae In aus der Schule flog.

Die letzten beiden Folgen spielen ein Jahr später, ich dachte nur, wie nur ein Jahr später. Nun denn, Na Bo Ri arbeitet an einer Abendschule, Hyun Woo ist im Ausland und schreibt ihr oft Briefe, wenn sie sie liest, sieht es aus als wäre sie immer noch in ihn verliebt. Als er zurück kommt, kommt dieses, ich dachte wir sind noch zusammen wieder hoch und jetzt erst reden sie klartext. Bitte sagt mir einer, dass es das nicht in Wirklichkeit gibt, bitte, so trottelig ist doch keiner. Und das Park Tae In in ihrem Leben wieder auftaucht, war auch klar. Das es in den letzten beiden Folgen daraum geht, dass sie Park Tae In auf einmal so sehr liebt, war auch klar. Alles vorhersebar leider.

Die letzten beiden Folgen drehen sich dann darum wie verwerflich die Liebe der beiden ist, da sie Lehrerin von ihm war und er noch so jung ist und außerdem, weil sie mal die Verlobte von Hyun Woo war. Zum einen war es für mich nachvollziehbar, das es in Korea ja um Ehre geht und man der Familie keine Schande machen darf, konnte ich mir denken, dass die Beziehung der beiden nicht leicht wird. So zogen sich die letzten beiden Folgen extrem, es wurde viel geweint und gebettelt, dass man doch zusammen sein darf.

hello-my-teacher-1

Und endlich bekommt er die Erlaubnis seines Vaters zur Heirat, da kommt Na Bo Ri mit Forderungen, er soll die Schule zu Ende machen, zur Armee gehen und einen Job finden, wenn man alles in allem berechnet, musste Park Tae In ca. 7-8 Jahre warten, bevor er richtig mit Na Bo Ri zusammen sein kann. Das ist schon sehr lang.

Das Ende an sich war ok, man hat von einige Schülern gesehen, was aus ihnen geworden ist, welche Berufe sie angenommen haben und auch das Verhältnis zwischen Hyun Woo, der vorher extrem sauer und bösartig auf Na Bo Ri zu sprechen war, hat sich gebessert. Das Ende ist unsprecktakulär, aber ok, es klärt zumindest alles auf.

Mein Fazit, lustig aber kein großes Kino.

hello-my-teacher-14

 

Deutsche Subs (Link)Keine deutschen Subs.

kein dt. sub

 

Bewertung(Legende: 5 = sehr gut, 4 = gut, 3 = geht so, 2 = schlecht, 1 = kannste vergessen)

bewertung_hello-my-teacher

 

 

Kommentar von “Hello my Teacher (SBS)

  1. Awww <3 Eines meienr Lieblinge unter den Dramen.^^

    Sehr schönes Drama mit einer sehr schönen geschichte.^^ Habs regelrecht verschlungen. 🙂 Und dann Gong Yoo, was will man mehr?^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*